Caritative Hilfe

Comments: No Comments
Upper page: Projekte

Caritative Hilfe

Die Caritativen Hilfen der Society of St. Vincent de Paul gewährleisten eine bessere Grundversorgung der ärmsten Bevölkerung in Katutura und Rehoboth.

Suppenküche (Brotausgabe)

Sowohl in Katutura als auch in Rehoboth veranstaltet die SSVP regelmäßig eine Suppenküche für die Bedürftigen. In Katutura findet sie 1x wöchentlich in den Wintermonaten, in Rehoboth 1x wöchentlich ganzjährig statt. An beiden Standorten wurde ein festinstallierter Topf angebracht, indem die Suppe zubereitet wird.

Bis zu 100 Menschen bekommen durch die Suppenküche eine warme Mahlzeit. In Rehoboth ist die Suppenküche ausschließlich für ältere Menschen gedacht, da dort die Kinder über die Schulen mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden. Weiterhin macht die SSVP Katutura mehrmals wöchentlich eine Brotausgabe für bedürftige Kinder, Erwachsene und alte Menschen.

Allgemeine Spendengelder von OWANAHEDA werden für die Finanzierung der Suppenküchen und der Brotausgabe benutzt.

 

Lebensmittel- und Hygienepakete

Beide SSVP-Gruppen verteilen Lebensmittelpakete an registrierte Bedürftige in Rehoboth und Katutura. Diese Pakete sind mit Mehl, Zucker, Tütensuppen, Kaffee und weiteren wichtigen Grundnahrungsmitteln gefüllt. Die Kinder die im Patenschaftsprojekt integriert sind, bekommen zusätzlich ein Hygienepaket monatlich ausgehändigt. In Rehoboth werden ebenfalls bei Hausbesuchen Lebensmittelpakete verteilt.

Damit unsere Gruppen vor Ort  diese Pakete finanzieren können, fließen allgemeine Spendengelder von OWANAHEDA in diese Projekte.

 

Decken – und Kleidungsausgabe

Viele OWANAHEDA Unterstützer in Deutschland packen regelmäßig Pakete mit gut erhaltender Kleidung, welche dann mit einem Container von der Missionssoforthilfe in Borken nach Namibia verschifft werden. In Namibia angekommen, werden die Kisten in der Missionsstation Döbra entladen und auf die einzelnen Organisationen und Personen verteilt. Von hier aus gelangen die Kisten zu unseren Partnergruppen vor Ort. Hier wird die Kleidung dringend benötigt und Hilfebedürftigen ausgehändigt.

 

Hausbesuche

Um sich ein Bild von der spezifischen Armut machen zu können, sind für die aktiven Gruppenmitglieder regelmäßige Hausbesuche „ the visitation of poor people in their homes“ unverzichtbar. Hierbei werden Probleme besprochen und zusammen mit den Hilfebedürftigen nach Lösungsmöglichkeiten gesucht. Vertrauen und Respekt voreinander sind hierbei wichtige Grundvoraussetzungen. Neben den Hausbesuchen werden auch im Office Beratungsgespräche angeboten.

 

Hilfe zur Selbsthilfe

Nachdem die Aktiven der SSVP zusammen mit den Bedürftigen überlegt haben, wie eine Veränderung ihrer Situation zu erreichen ist, wird oftmals die Methode „Hilfe zur Selbsthilfe“ gewählt. Hierbei werden spezielle Fähigkeiten einer Person gefördert. Beispielsweise wird einer Person Material zur Verfügung gestellt um handwerklich etwas herzustellen. Das Ergebnis kann verkauft werden und durch den Verdienst ist wiederum ihre Grundversorgung gesichert. Vor einem solchen Hintergrund ist z.B. schon eine aktive Handarbeitsgruppe entstanden.

 

Auch weitere caritative Projekte, wie der regelmäßige Besuch in einem Altenheim, die Unterstützung eines Kindergartens, die Veranstaltung von Benefizbazaren und Weihnachtsfeiern werden von der Society of St. Vincent de Paul durchgeführt und punktuell von OWANAHEDA durch Spendengelder unterstützt.

 

No Comments - Leave a comment

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Welcome , today is Freitag, 24. September 2021